Chancen für Inbound-M&A-Transaktionen in China

Eine spannende Marktanalyse von Dietmar Kusch und Eric Luo in der aktuellen M&A Review zu Inbound M&A Transaktionen in China und warum ein schwacher Aktienmarkt der ideale Zeitpunkt für anorganisches Wachstum ist.

Modi und Merkel würdigen im Rahmen der Regierungskonsultationen in Neu-Delhi das Programm „Make in India Mittelstand“ (MIIM)

Modi und Merkel würdigen im Rahmen der Regierungskonsultationen in Neu-Delhi das Programm „Make in India Mittelstand“ (MIIM) Beide Staats- und Regierungschefs begrüßen das anhaltende Wachstum der bilateralen Investitionen sowie den Erfolg des Programms ‚Make in India Mittelstand‘ (MIIM), an dem bisher über 135 deutsche Mittelstands-Unternehmen teilgenommen haben.“ Das Programm „Make in India Mittelstand“ (MIIM) wurde im Rahmen der Regierungskonsultationen am 1. November 2019 in Neu-Delhi von Premierminister Narendra Modi und Bundeskanzlerin Angela Merkel ausdrücklich gewürdigt. In einer gemeinsamen Erklärung wurde bekannt gegeben: „Beide Staats- und Regierungschefs begrüßen das anhaltende Wachstum der bilateralen Investitionen. Sie begrüßen außerdem den Erfolg des Programms …

China’s industrielle Fertigung verlagert sich zunehmend nach Südostasien – was bedeutet das für die Standorte Ihres Unternehmens?

China’s industrielle Fertigung verlagert sich zunehmend nach Südostasien – was bedeutet das für die Standorte Ihres Unternehmens? 2019 hat EAC einen Artikel veröffentlicht über die Veränderung globaler Lieferketten im Zuge des Handelskrieges zwischen den USA und China. Auf Basis einer umfassenden Marktanalyse sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass Unternehmen in Niedriglohnbranchen wie der Textil- oder Elektronikmontage ihre Produktion zunehmend nach Südostasien verlagern werden, um von sinkenden Kosten und niedrigeren Zöllen zu profitieren. Trotz des ersten Handelsabkommens, das im Januar von China und den Vereinigten Staaten unterzeichnet wurde, hält dieser Trend an. Aber bedeutet das auch, dass China „den Handelskrieg …

Post COVID19 Recovery in China – Chancen für europäische Unternehmen ihr Geschäftsmodell zu überdenken

Post COVID19 Recovery in China – Chancen für europäische Unternehmen ihr Geschäftsmodell zu überdenken Die wirtschaftliche Bedeutung von China und Asien als Absatzmarkt und Produktionsstandort wird für Europäische Unternehmen an Bedeutung gewinnen. Strukturelle Veränderungen eröffnen Chancen für neue Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen.Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Marktstrategien anzupassen, um das Chancenpotenzial im innovativen asiatischen Geschäftsumfeld rechtzeitig nach Beendigung der Krise zu nutzen. Die Auswirkung von Covid-19 auf die Weltwirtschaft ist noch nicht vollständig einzuschätzen. In China kam die Wirtschaft zwischen Januar und März fast vollständig zum Erliegen. Jetzt sind auch andere große Volkswirtschaften stark betroffen, während des zweiten Quartals und …

Die Messe-Industrie nach Corona – China setzt auf innovative Initiativen im Bereich Digitalisierung

Die Messe-Industrie nach Corona – China setzt auf innovative Initiativen im Bereich Digitalisierung Der Ausbruch von COVID-19 Anfang 2020 hat die Messebranche weltweit in Stillstand versetzt. Konservative Statistiken zeigen, dass bereits mehr als 2.400 Messen und Ausstellungen weltweit aufgrund des Coronavirus bis Mitte April 2020 abgesagt oder verschoben wurden. Die Vereinigung UFI schätzt, dass 88,2 Milliarden USD der erwarteten Wirtschaftsleistung in der Messebranche bis zum Ende des 2. Quartals 2020 nicht erreicht werden. Dennoch hat China seit dem Ausbruch nicht nur wirksame Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung der Pandemie zu bekämpfen, sondern setzt auch positive Signale, um sich schnell von …

Erfolgsfaktoren für transnationale Übernahmen nach Covid 19

Erfolgsfaktoren für transnationale Übernahmen nach Covid 19 Fallende Bewertungen börsennotierter & privater Unternehmen weltweit kreieren günstige Gelegenheiten für asiatische Käufer, einschließlich VCs & PEs, die Non-Core-Geschäftsbereiche von Industrieunternehmen oder Wachstumsgeschäfte anderer Beteiligungsgesellschaften günstig zu übernehmen. Der zusätzliche Cashflow ermöglicht es Verkäufern, ihren Fokus auf strategische Kernbereiche auszubauen, was in Zeiten wie diesen von hoher Bedeutung ist. Währenddessen verstärken vor allem Industrieländer verständlicherweise Mechanismen, die verhindern sollen, dass innovative lokale Unternehmen, die Arbeits- und Steuereinnahmen sichern, ausverkauft werden. Darum herrscht ein erhöhter Abstimmungsbedarf zwischen potenziellen internationalen Käufern und lokalen Interessen. Um eine längerfristige Win-Win-Situation für alle Beteiligten zu gewährleisten, sind zeitintensive …